mein Profil

„Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.“ Erich Kästner

In meinem Berufs- und Privatleben habe ich mich schon immer gerne mit menschlichem Verhalten und zwischenmenschlichen Beziehungen beschäftigt — als Industrieberater und persönlicher Coach … als Lebenspartner, Vater und Freund.

Spätestens um die Jahrtausendwende hat mein innerer Kompass einen Namen und klarere Konturen bekommen: Systemisch denken und handeln.  Im Rahmen berufsbegleitender Weiterbildungen, Seminare und Kongresse habe ich fortan mein Profil als Systemischer Berater geschärft und einen eigenen Stil entwickelt.

Heute blicke ich dankbar und zufrieden auf die verschiedenen Ereignisse und Impulse zurück, die meine Entscheidungen geprägt und so meinen Lebensweg mit beeinflusst haben. Dazu gehören auch meine Beschäftigung mit Musik und Klang, Spiritualität, Naturerlebnissen und Sport. Mit freudiger Neugierde und Erwartung geht mein Blick auch in die Zukunft — auf die bereichernden Begegnungen, Erlebnisse und Erfahrungen, die noch auf mich warten.

Mein Ansatz, meine Mittel

  • klientenzentriert, lösungsorientiert, multimodal
  • Achtsamkeit, Authentizität, Kreativität

Ein paar Grundannahmen, die mir als Systemischer Berater wichtig sind

  • Wirklichkeit ist eine Frage des Betrachtungswinkels.
  • Bewertungs- und Deutungsarmut öffnen Erlaubnisräume.
  • Lösungen „wälzen“ begünstigt „Lösungstrance“.
  • „Kommunikation ist unwahrscheinlich“ (N. Luhmann), und dennoch kann man „… nicht nicht kommunizieren“ (P. Watzlawick).